Süße Grüße

Süße »Grüße von Daheim« an unsere Soldaten und alle, die selbst mal Lebkuchen backen möchten. Wir haben uns in der Küche kreativ ausgetobt und möchten euch dieses leckere Lebkuchen-Rezept nicht vorenthalten:

Zutaten für den Teig

200 g Butter
550 g Honig (bzw. 1 Honigglas)
1 Päckchen Lebkuchengewürz
30 g Kakaopulver
1200 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 Eier
1 Prise Salz

Backzeit
12 Minuten (weicher) bis 15 Minuten (krosser Lebkuchen)
200 °C (im vorgeheizten Ofen)

Anleitung für den Teig
Butter, Honig, Lebkuchengewürz und Kakao in einem Topf langsam erhitzen. Wenn sich eine glatte Masse gebildet hat, Topf vom Herd nehmen und ein wenig abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und eine große Mulde hineindrücken. Salz, Eier und Honigmasse aus dem Topf auf das Mehl (in die Mehlmulde) geben und kräftig (!) zu einem schönen Teig kneten (per Hand oder mit Hilfe einer Knet-Küchenmaschine, wers hat). Keine Angst: Wenn der
Teig auch nach eifrigstem Kneten eine klebrige Masse bleibt, bitte kein weiteres Mehl hinzugeben. Das muss so :-) Der Teig wird auch so noch fest.

Den Teig in einer Schüssel 12 bis 24 Stunden zugedeckt (mit Folie oder Geschirrhandtuch) bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Jetzt kanns ans Backen gehen: Am besten gleich mehrere Backbleche mit Backpapier auslegen. Großzügig Mehl auf der Arbeitsplatte verstreuen und den Teig mit dem Nudelholz darauf ausrollen. Nach kreativem Belieben große Ausstecherle verwenden oder eigene Formenschablonen (z.B. ein Herz oder wie wir es gemacht haben: eine Fahne) aus Pappe darauflegen und drumherum schneiden. Vorsichtig aufs Backpapier legen und Blech in den Ofen schieben.

Verzieren
Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: mit Zuckerguss oder Schokolade glasieren, mit Smarties belegen oder eigene Botschaft draufschreiben. Was immer ihr wollt! Im Supermarkt gibts zahlreiche Leckerein zum Verzieren!

Viel Spaß dabei!

Rezept gefunden auf www.lebkuchen-rezepte.de

Advertisements