Ein Licht für dich

GvD_xMas13

Advertisements

Unser erster Briefkasten

Auf dem Solidaritätslauf 2013 in Hamburg

Keine Post ohne Briefkasten! Zusammen mit knapp 1.000 Postkarten wird unser erster GvD-Briefkasten am 30. Mai 2013 auf dem Gelände der Helmut-Schmidt-Universität ausgestellt. So können die Postkarten gleich beschrieben und eingeworfen werden – und machen sich quasi direkt auf den Weg in den Einsatz zu unseren Soldaten und Soldatinnen.

Im Rahmen des Solidaritätslauf, an dem 1.700 Teilnehmer für den guten Zweck mitlaufen, werden Spenden für die Oberst-Schöttler-Versehrten-Stiftung gesammelt, welche vielen versehrten Soldaten und Hinterblieben gefallener Soldaten zu Gute kommt. Mehr Infos und Bilder vom Tag auf http://www.solidaritätslauf.de

Aufkleber der Solidarität

Mit der Aufkleber-Idee hat alles angefangen…

Hui waren wir aufgeregt, als wird die ersten gedruckten Aufkleber in unseren Händen hielten. Drei Motiven drücken auf unterschiedliche Weise die Solidarität mit Soldaten aus: 

1. Wir sind stolz auf euch da unten – Grüße von Daheim.
Die weiß hervorgehobenen Buchstaben ergeben in Reihenfolge gelesen das Wort »Soldaten«. Damit wird deutlich, auf WEN wir stolz sind.

2. Danke, dass ihr euren Arsch riskiert – Grüße von Daheim.
Deutliche Worte, die mal so gesagt werden müssen.

3. SOLIDARITÄT – Grüße von Daheim.
Ist euch schonmal aufgefallen, dass das Wort »Soldat« in SOLiDAriTät steckt? Wenn das kein Zufall ist… Die Fahne symbolisiert Heimatverbundenheit, die horizontale Dreiteilung ist in Anlehnung an die Deutschland-Flagge gewählt und gelb, weil das die Farbe der Solidarität ist. Dieses Motiv ist übrigens das Lieblingsmotiv unter den Soldaten, die wir befragt haben.

Tipp: Wer auch Postkarten und/oder Plakate bestellen möchte, sendet am besten eine Sammelbestellung an uns. Dann werden auch nur einmal Versandkosten berechnet.

Die drei Aufkleber-Motive

Häufige Fragen

Welche Qualität haben die Aufkleber?
Eine ziemlich gute! Die Aufkleber sind witterungsbeständig, permanent klebend und für den Außenbereich geeignet. Sie sind mit UV-Farben auf weiße PVC-Folie bedruckt und mit einem glänzenden Schutzlack veredelt.

Wie groß sind die Aufkleber?
DIN A8 (52 x 74 mm, ungefähr Visitenkartengröße). Damit sie so vielfältig wie möglich eingesetzt werden können.

Wofür sind die Aufkleber gedacht?
Sie eignen sich hervorragend als Autoaufkleber, für den Briefkasten, die Smartphone-Rückseite oder Feldpost-Pakete. Überall, wo ihr die Botschaft sichtbar machen wollt.

Was kosten die Aufkleber?
Wir sehen das ganze als gemeinnützige Aktion für unsere Männer. Deshalb haben wir die Preise so kalkuliert, dass unsere Unkosten gedeckt werden – sofern ihr und eure Freunde alle fleißig bestellt. Die Preise verstehen sich brutto = netto, in den Versandkosten sind Verpackung und Porto verrechnet.

Aufkleber-Set »Trio«
Inhalt: 3 verschiedene Motivaufkleber
Preis: 1,89 EUR zzgl. 0,95 EUR Versandkosten
ab 6 Sets zzgl. 1,30 EUR Versandkosten

Welche Bezahlmöglichkeiten gibt es?
PayPal geht schnell und bietet Schutz für beide Seiten – für dich als Käufer und uns als Verkäufer.
Vorauskasse: per normaler Banküberweisung auf unser Volksbank-Konto. Wir gewähren 3 % Skonto auf den Rechnungsbetrag.

Wie kann man die Aufkleber bestellen?
Sende einfach eine E-Mail an post@gruessevondaheim.de mit der Anzahl der gewünschten Sets und deiner Postadresse, an die wir die Aufkleber schicken sollen. Bitte sag uns auch, ob du per PayPal oder Vorauskasse bezahlen möchtest. Im zweiten Schritt erhälst du dann eine Bestellbestätigung mit der Zahlungsaufforderung per PayPal oder Vorauskasse. Sobald wir den Zahlungseingang festgestellt haben, schicken wir die Sets zu dir auf Reise.

Kann ich die Aufkleber auch zurück geben?
Wir gehen davon aus, dass eure Bestellungen ernst gemeint sind und ihr unsere Solidaritätsaktion unterstützen möchtet. Da wir von Privat verkaufen, gibt es kein Rückgaberecht.

Postkarten schreiben

Zaubert ein Lächeln aufs Gesicht

Jetzt kann das wilde Postkartenschreiben losgehen. Ziel: Unsere Soldaten in den Einsatzgebieten dieser Welt.


Unbekannten Soldaten eine kleine Freude machen

Auch wenn man selbst niemanden kennt, der aktuell im Ausland seinen Dienst für Deutschland tut, kann man einem unbekannten Soldat ein paar liebe Zeilen senden: Einfach Postkarte beschreiben und ans »Grüße von Daheim«-Postfach schicken. Wir sorgen dafür, dass die Post im Einsatz ankommt! Wir leiten es weiter an die ARGE EAS/KAS, die mit ihrer Aktion »Ich denk an dich« in dieser Form einmalig in Deutschland ist: Hier können Briefe aus der Bevölkerung an unbekannte Soldaten eingeschickt werden und diese werden dann über Militärseelsorger vor Ort im Einsatzgebiet verteilt. Eine großartige Sache! Mehr dazu: http://www.bas-arge.de/24/#c145

1. Eine Prise Waldluft von Zuhause unterstützt von www.asmc.de
2. Baby, we can do it unterstützt von www.klavier-orgel-gesang.de
3. Du bist mein Goldstück unterstützt von drei Ladies, die sagen möchten: »Schön, dass es euch gibt«
4. Nach dem Regen kommt die Sonne unterstützt von www.signedby.de
5. Dem Mutigen gehört die Welt unterstützt von www.immo-ulm.net
6. Ein Bissen Heimat unterstützt von einer Dame, die leidenschaftlich gerne Briefe schreibt

Vier der Motive habt ihr zu den Gewinnern gewählt – ursprünglich wollten wir nur diese vier produzieren lassen. Jetzt sind es sechs geworden! Dank der Postkarten-Unterstützer (Privatpersonen und Firmen) konnten wir einen großen Teil der Produktionskosten mit Sponsoring abdecken. Die zwei zusätzlichen Motive haben sich die jeweiligen Sponsoren gewünscht. Schön für alle, denn jetzt ist die Auswahl noch größer.

Tipp: Wer auch Aufkleber und/oder Plakate bestellen möchte, sendet am besten eine Sammelbestellung an uns. Dann werden auch nur einmal Versandkosten berechnet.


HÄUFIGE FRAGEN ZU DEN POSTKARTEN UND ZUR BESTELLUNG

Welche Qualität haben die Postkarten?
Der Umwelt zuliebe sind die Postkarten auf weißes Recycling-Papier (300 g/qm) gedruckt. Sie haben eine weiche Haptik, eine mattfarbige Oberfläche und lassen sich wunderbar beschreiben.

Wie groß sind die Postkarten?
DIN A6 (148 mm x 105 mm).

Was kosten die Postkarten?
Nullo. Lediglich in den Versandkosten sind Verpackung und Porto verrechnet.

Postkarte einzeln, je Motiv
0,50 EUR ab sofort kostenfrei
zzgl.
0,95 EUR Versandkosten
(ab 4 Postkarten zzgl. 1,30 EUR Versandkosten)

Welche Bezahlmöglichkeiten gibt es?
PayPal geht schnell und bietet Schutz für beide Seiten – für dich als Käufer und uns als Verkäufer.
Vorauskasse: per normaler Banküberweisung auf unser Volksbank-Konto. Wir gewähren 3 % Skonto auf den Rechnungsbetrag.

Wie kann man die Postkarten bestellen?
Sende einfach eine E-Mail an post@gruessevondaheim.de mit der Anzahl der gewünschten Postkarten (inkl. deiner Motivwahl) sowie deiner Postadresse. Bitte sag uns auch, ob du per PayPal oder Vorauskasse bezahlen möchtest. Im zweiten Schritt erhälst du dann eine Bestellbestätigung mit der Zahlungsaufforderung per PayPal oder Vorauskasse. Sobald wir den Zahlungseingang festgestellt haben, schicken wir die Karten zu dir auf Reise.

Kann ich die Postkarten auch zurück geben?
Wir gehen davon aus, dass eure Bestellungen ernst gemeint sind und ihr unsere Solidaritätsaktion unterstützen möchtet. Da wir von Privat verkaufen, gibt es kein Rückgaberecht.

Süße Grüße

Süße »Grüße von Daheim« an unsere Soldaten und alle, die selbst mal Lebkuchen backen möchten. Wir haben uns in der Küche kreativ ausgetobt und möchten euch dieses leckere Lebkuchen-Rezept nicht vorenthalten:

Zutaten für den Teig

200 g Butter
550 g Honig (bzw. 1 Honigglas)
1 Päckchen Lebkuchengewürz
30 g Kakaopulver
1200 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 Eier
1 Prise Salz

Backzeit
12 Minuten (weicher) bis 15 Minuten (krosser Lebkuchen)
200 °C (im vorgeheizten Ofen)

Anleitung für den Teig
Butter, Honig, Lebkuchengewürz und Kakao in einem Topf langsam erhitzen. Wenn sich eine glatte Masse gebildet hat, Topf vom Herd nehmen und ein wenig abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und eine große Mulde hineindrücken. Salz, Eier und Honigmasse aus dem Topf auf das Mehl (in die Mehlmulde) geben und kräftig (!) zu einem schönen Teig kneten (per Hand oder mit Hilfe einer Knet-Küchenmaschine, wers hat). Keine Angst: Wenn der
Teig auch nach eifrigstem Kneten eine klebrige Masse bleibt, bitte kein weiteres Mehl hinzugeben. Das muss so :-) Der Teig wird auch so noch fest.

Den Teig in einer Schüssel 12 bis 24 Stunden zugedeckt (mit Folie oder Geschirrhandtuch) bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Jetzt kanns ans Backen gehen: Am besten gleich mehrere Backbleche mit Backpapier auslegen. Großzügig Mehl auf der Arbeitsplatte verstreuen und den Teig mit dem Nudelholz darauf ausrollen. Nach kreativem Belieben große Ausstecherle verwenden oder eigene Formenschablonen (z.B. ein Herz oder wie wir es gemacht haben: eine Fahne) aus Pappe darauflegen und drumherum schneiden. Vorsichtig aufs Backpapier legen und Blech in den Ofen schieben.

Verzieren
Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: mit Zuckerguss oder Schokolade glasieren, mit Smarties belegen oder eigene Botschaft draufschreiben. Was immer ihr wollt! Im Supermarkt gibts zahlreiche Leckerein zum Verzieren!

Viel Spaß dabei!

Rezept gefunden auf www.lebkuchen-rezepte.de